Archiv für Juni, 2013

Pflegegutachten in Leipzig-Dresden-Magdeburg 0800 795 84 24

Wenn Sie diese kostenfreie Rufnummer wählen dann, melden sich Marlies Jänisch oder Sylvia Grünert am Telefon und stehen Ihnen dann für Ihre Fragen zu den Themen „Pflegestufe- Pflegegutachten- Pflege“ zur Verfügung. Manche Fragen kann man dann sicherlich nicht am Telefon beantworten, deshalb können Sie natürlich einen Beratungstermin mit Sylvia Grünert und Marlies Jänisch vereinbaren. Hausbesuche gehören natürlich auch zum Angebot von[Weiterlesen…]

30. Juni 2013 Allgemein

Immobilien erwerben in Leipzig?Jens Kottke meint!

Ja, aber in der richtigen Lage!

30. Juni 2013 Allgemein

Pflegestufenberatung 0800 795 84 24-kostenlos anrufen

und mehr von Sylvia Grünert und Marlies Jänisch zu diesem Thema erfahren. 7 Tage in der Woche können Sie uns unter der genannten Telefonnummer erreichen, und bei Bedarf kommen wir auch gerne zu Ihnen nach Hause und bearten Sie im Kreis der Familie. Verschenken Sie kein Geld, von dem was Ihnen gesetzlich zusteht. Wir helfen Ihnen bei der Beantragung der[Weiterlesen…]

28. Juni 2013 Allgemein

Die Sachwertpolice: Die Umsatzchance für Vermittler die nicht unter die 34f wollen

Eine Ventillösung kann man es nennen, das was Markus Fischer mit seiner FIT GmbH un dem Versicherungspartner Dravya auf dem Markt anbietet. Durch den Versicherungsmantel benötigen Vermittler hier nur die Erlaubnis nach Paragraph 34d der Gewerbeordnung. Das ist sicherlich eine gute Alternative zum Thema „AIFM“. Gemeinsam mit dem Versicherungsunternehmen Dravya bietet Markus Fischer, hier vor allem Initiatoren die Möglichkeit, ihr Fondsprodukt aus dem[Weiterlesen…]

26. Juni 2013 Allgemein

Selbstverschuldete Flutschäden?

Zum Teil ist das sicherlich so, denn Genehmigungsverfahren für Flutvorbeugende Maßnahmen dauern oft sehr lange. Fast Jeder kann Einspruch erheben und damit Verzögerungen herausschinden. Das ist in Grimma, und vielen anderen Orten in den betroffenen Flutgebieten, geschehen. Wären alle Flutvorbeugendenmaßnahmen umgesetzt worden, dann wären die Flutschäden sicherlich wesentlich geringer gewesen. Es sollte uns eine Lehre sein, so was darf nicht mehr[Weiterlesen…]

26. Juni 2013 Allgemein

Trotz der Fluthilfen durch die Bundesregierung

bleiben sicherlich noch Millionen an Euros übrig die fehlen werden um die wichtigsten udn größten Schäden abzudecken. Natürlich gibt es keine Vollkasko für solche Schäden, aber die Hilfe ist wichtig, denn nur mit Moral kauft man keine Baustoffe, keine Möbel und keine neue Kleidung ein. Man muss nur aufpassen welche Lobby sich jetzt an dem Fluthife Fonds bedient.Hier ist die[Weiterlesen…]

25. Juni 2013 Allgemein

Sachwert und eine Versicherungspolice:Die Sachwertpolice aus Landshut

Die Kombination zwischen einer Fondsgebundenen Lebensversicherung und einem Sachwert zu schaffen, das war das Vorhaben welches sich Markus Fischer schon seit geraumer Zeit als Ziel gesetzt hatte. Wer Markus Fischer kennt, weiss das er so lange „am Ball bleibt“, bis seine gute Idee dann auch Praxisfähig ist.

25. Juni 2013 Allgemein

Der Fluthilfe Fonds

Er ist genehmigt, nun wird es nach offiziellen Angaben aber noch 14 Tage dauern, bis die ersten Gelder fließen können. Nun hoffen wir mal, das dieser Fluthilfe Fonds, nicht nur ein Selbstbedienungsfonds für die betroffenen Bundesländer wird. Hoffen wir das die betroffenen Menschen aus diesem Topf dann wirklich Geld erhalten um ihre persönliche Situation zu verbessern.Von Normalisierung darf und kann[Weiterlesen…]

25. Juni 2013 Allgemein

Das Ende des Fondsvertriebs in Deutschland?

Diese Unkenrufe werden immer lauter, denn die Einführung der AIFM Richtlinien scheint derzeit nicht nur für viel Verunsicherung in der Brancheb zu führen, sondern scheint auch einen rapiden Rückgang an Fondsvermittlern zu bedeuten. Unter 3.000 soll die Zahl betragen die bis zum heutigen Tage eine Genehmigung Seitens der Behörden erhalten haben einen Fonds zu vermitteln, heißt hier liegt eine Genehmigung[Weiterlesen…]

25. Juni 2013 Allgemein

Die Sachwertpolice,oder die „Fischer Lösung“ aus Landshut!

Auf der Suche nach einer Alternative zu den herkömmlichen Vertreibsprodukten hat Markus Fischer die Lösung gefunden. Eine Kombination zwischen einer fondsgebundenen Lebensversicherung und einem Sachwertprodukt. Markus Fischer stellt das Versicherungsprodukt über das Partnerunternehmen Dravya zur Verfügung, daß Kombiprodukt aus dem Bereich der Sachwerte kommt dann wiederum von Initiatoren, die Interesse haben ihr Sachwertprodukt mit der Fischer Lösung zu kombinieren.Gerade als[Weiterlesen…]

24. Juni 2013 Allgemein